AdS
Autorinnen und Autoren der Schweiz
Konradstrasse 61
8031 Zürich
044 350 04 60
044 350 04 61 (Fax)
Sekretariat

 

www.a-d-s.ch

fairlesen

Bisher werden Autorinnen und Autoren bei der Ausleihe ihrer Werke nicht entschädigt. Dies soll korrigiert werden.

Leserinnen und Leser werden nicht mehr bezahlen. Und es geht auch nicht zu Lasten der Bibliotheksbudgets. Vielmehr müssten diese aufgestockt werden, damit die Urheberinnen und Urheber nicht länger leer ausgehen. Träger von Bibliotheken und die öffentliche Hand stehen in der Pflicht.

Prominente Stimmen

«Viviamo in un Paese che può vantare molte forme di sostegno alla creazione letteraria, alla sua pubblicazione e alla sua traduzione: cose che all’estero spesso ci invidiano. Eppure: perché gli autori non ricevono una retribuzione, allorché le loro opere vengono cedute in prestito a terzi?»
Fabio Pusterla, autore